Schlagwort-Archive: Wandern

Novemberkoller

Das war knapp! Fast wär’s ins Auge gegangen. Weder spannende Bücher noch gutes Kino und auch angenehme Gesellschaft hätten nicht mehr geholfen, wenn … …noch länger das graue, nasskalte, stürmische, in jeder Hinsicht scheussliche Wetter mein Gemüt verdrossen hätte. Man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Glattwanderung die Dritte

Ich weiss auch noch nicht, wo mich mein Weg letztlich hinführt, dachte ich heute, als ich diese steile Treppe in Angriff nahm. Jedenfalls längerfristig. Heute aber wusste ich es, da brachte ich mein Glatt-Projekt zu Ende. Dieser letzte und landschaftlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Dankbarkeit

Nicht zu „egoistischer, eitler Freude“ solle uns das herrliche (Spät-)Sommerwetter verleiten, sondern uns nachdenklich stimmen, schreibt ein Leserbriefschreiber und verweist auf Gletscherschmelze, Bergstürze und den „hausgemachten Klimawandel“. 

Da hat er nicht unrecht, irgendwie, und sofort meldet sich bei mir das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Glattwanderung die Zweite

Über sieben Brücken musst du gehn, heisst es im Lied der DDR Rockband Karat. Und damit kein falscher Eindruck entsteht: Es ist mir der Brücken wegen in den Sinn gekommen. Mein persönlicher Glücksstern leuchtet zum Glück nach wie vor hell … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Am Fluss der Erinnerungen

Ich liebe es, einem Fluss entlang zu wandern. Das hängt nicht zuletzt mit den topographischen Begebenheiten zusammen. Leicht bergab – das kommt mir sehr entgegen. Meist ist so ein Flussspaziergang auch abwechslungsreich und spannend, denn während das Wasser gleichmässig nebenher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Die beste Therapie

Ab und zu gibt es neben dem obligaten „Grüezi“ einen erstaunten Blick auf meinen rechten, dekorativ blau geschmückten Arm, der, obwohl ich mich um einen dynamischen Rhythmus bemühe, ein bisschen trübe an mir hängt. „Alle Achtung“, scheinen die Blicke zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Urbane Perlen

Die Entschleunigung beginnt zu fruchten, meine Antennen sind wieder auf Empfang. Um Neues zu erleben, muss man nicht unbedingt in die Ferne schweifen, diese Erfahrung hatte ich schon früher gemacht und sie bewahrheitet sich auch jetzt wieder. Mitten am Tag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wie gut. Oder auch nicht.

Wie gut, dass der Twenager noch Semesterferien hat und fast ein wenig zuviel Zeit. Wie gut, dass wir in der Schweiz wohnen, wo man „einen Stein werfen kann und da wo er runter fällt, ist es schön“. Wie gut, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter dazwischen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Auf der Schaukel

Auch wenn ich heute nichts geschrieben habe …meinem Motto bin ich trotzdem treu geblieben. Auf der coolen Schaukel der „Luegete“ mit Blick auf den Seedamm (zwischen Rapperswil und Pfäffikon) schaukelt es sich bestens. Auf und ab – ganz wie im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Im Frühtau zu Berge…

Der gestrige Tag war ganz schön anstrengend. Dass ich seit geraumer Zeit einen Pensionär an meiner Seite habe (nein, nicht „Fieldo the cat“ – der soll sich was schämen!) trägt nicht unbedingt zu einem entspannteren Zeitmanagement bei. Zumal, was mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ab, auf | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare