Schlagwort-Archive: Auto

Unterschiedliche Ansprüche

Wenn es so etwas gibt wie glückliche Autos, dann kenne ich jetzt eins. Obwohl verbeult, abgewetzt und auch farblich nicht nach der neusten Mode gekleidet, strahlt es heller als der Morgenstern. Das liegt daran, dass es gestern vermutlich eine „Once … Weiterlesen

Veröffentlicht unter dazwischen | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Navigationshilfen

Normalerweise schätze ich mein Navi, weil ich mich puncto Karten lesen noch nie sehr geschickt angestellt habe. Ich bin ja schon froh, wenn ich am Morgen meine Autoschlüssel finde. Alles andere überlasse ich dann dem Navi. Ob es nun daran … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare

Abendlicher Besucher

So um halb acht war’s, als bei mir die Klingel ging und weil der Teenager fällig war und auch weil ich den verstörenden Albtraum kürzlich verdrängt hatte (ich war darin durch’s ganze Treppenhaus vor einem MÖRDER geflohen), drückte ich ohne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter dazwischen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Sackgasse

Ich bin erleichtert. Der Termin hat weniger lang gedauert als befürchtet; ich werde gemütlich nach Hause fahren und mich auf meine abendliche Verabredung vorbereiten können. Ein Hauch von Wochenend Stimmung streift mich, wohlig  räkle ich mich in meinem Autositz, während … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Man lernt es dann doch

Schon früher kurvte der Teenager in einem roten Auto herum. Es war etwa 35 Zentimeter hoch, von aerodynamischer Form und verfügte über einen innovativen Antrieb, wozu des Teenagers Füsse (Schuhgrösse 22) dienten. Man sehe es mir also nach, dass ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter dazwischen | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Original

Kein Jahr ist er alt geworden; pünktlich zu ersten Schneefall brach der vordere Teil des einen Scheibenwischers ab. Als bequemer Mensch, der es nicht mag, alle paar hundert Meter anhalten und die Aufgabe eines untauglich gewordenen Gerräts übernehmen zu müssen, wählte ich das kleinere Übel und fuhr zur Werkstatt. Der Garagist besah sich die Bruchstelle, meinte: „Kein Wunder, das war auch kein Originalteil“, und wies mich auf den anderen hin, der auch nur noch an einem Faden hing. Schnurstracks holte er zwei neue Vorderteile (original!) und „klick“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter dazwischen | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Knapp

Ich bin knapp dran, wie immer. Die Strecke kenne ich in- und auswendig; also fahre ich beschwingt in die erste Kurve. Nach der Kurve vergeht mir das flotte Fahren, denn jetzt werde ich zur Seite gewinkt, wo ein grosses Polizeiaufgebot darauf wartet, solche wie mich aus dem Verkehr zu ziehen. „Bin ich zu schnell gefahren?“, frage ich ergeben, doch der jugendliche Ordnungshüter beantwortet meine Frage nicht, sondern verlangt nach Führerschein und Fahrzeugausweis. Nachdem er sich ausführlich mit diesen beschäftigt hat, lässt er mich mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ab | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Falsche Richtung

Das Leben hält jeden Tag auf Neues Überraschungen bereit und nicht immer verläuft es schön geradeaus, wie wir uns das wünschen. Ich war die Strecke schon oft gefahren, kannte sie aus dem Effeff und hatte infolgedessen weder Karte noch Routenplaner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter dazwischen | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Weniger ist mehr

Ob ich auch an einer Garage interessiert sei, anstelle eines Abstellplatzes, lautete die Anfrage. Ich prüfte kurz mein Interesse und wog es ab gegen a) mein aktuelles Budget und b) mein neuerdings etwas massloses Begehren nach weniger. Ein Balkon zum Beispiel ist weniger als ein grosser, schöner, zugegeben traumhafter Garten. Allerdings gibt er dafür viel weniger zu tun, so dass man, anstatt den traumhaften Garten in Schuss zu halten und dabei vom Faulenzen zu träumen, es genau andersrum machen kann. Eine Garage, so sagte ich mir, kostet nicht nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , , , | 14 Kommentare

AUTOrenKRISE

Letzte grosse Liebe Lange, lange hat es gedauert, aber mittlerweile sind mein Auto und ich ein gutes Team. Beinahe ein Jahrzehnt lang stand meine erste Liebe zwischen uns. Jetzt habe ich sie mir endgültig aus dem Kopf geschlagen. JETZT gibt es für mich nur noch MEIN Auto und – im Moment gibt es mir besonders viel. Zu tun. Jeden Morgen. Krisenzeiten schweissen einen entweder zusammen oder sie leiten das Ende der Beziehung ein. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ab | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Ganz entspannt

Ab und an zwingt einen das Schicksal, Schritte zu machen, die man zwar schon seit längerem als richtig erachten würde, gegen die man sich aber nichtsdestoweniger sträubt. Bei mir schlug die Vorsehung am letzten Donnerstag zu, kurz vor elf Uhr, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , , , | 9 Kommentare

Alte Neuigkeiten

Wieder mal unterwegs auf der Autobahn. Die Gedanken ein bisschen schwer – es ist die falsche Richtung – passend dazu weicht der im Radio gepriesene Sonnenschein dickem Nebel: Er sieht aus wie Smog. Am Strassenrand das eine oder andere Opfer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ab | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Das Letzte

Was tut man, wenn sich der Sommer einfach nicht einfinden will, man tagelang zähneknirschend auf ihn wartet, ohne Erfolg? Man tut es den Vögeln gleich und reist ihm nach, denn die Ferien dauern nun mal nicht ewig – man ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Voraussicht

Im Laufe des Lebens gewöhnt sich der Mensch an fast alles. Dabei kommt ihm sein angeborener Verdrängungsmechanismus zugute, der ihm beim morgendlichen Brötchenstreichen erlaubt, gedankenverloren in der Zeitung zu blättern, ohne gleich Selbstmordgedanken zu haben. Was ja blöd wäre, denn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

GeFährlich

Ist man mit dem Auto unterwegs, so gibt es durchaus Alternativen zum Überlandfahren und Staudrängeln. Auch eine Seefahrt kann lustig sein. Allerdings sollte man nicht so ein zickiges Auto haben wie ich, wenn man sich auf die Zürichsee Fähre wagt. Ich wusste … Weiterlesen

Veröffentlicht unter dazwischen | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Beziehungsarbeit

Als ich kürzlich meine vollen Einkaufstüten zu meinem Auto zurückschleppte, merkte ich schon von weitem: Da war etwas faul. Während es mir sonst mal freudig zublinzelt, mich mal gleichgültig ignoriert (wie das bei langjährigen Paaren halt so läuft), drückte es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter dazwischen | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare

Nächtliche Fahrt

Wie ich es liebe, mit offenen Autofenstern durch die Nacht zu fahren! Vorausgesetzt, die Ausgangslage ist folgende: -Die Temperaturen sind endlich wieder jahreszeitlich adäquat und ausnahmsweise spritzen keine Wasserfontänen ins Wageninnere. -Der Mond hängt wie ein Lampion am Sternenhimmel; kitschiger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Rührseliges Wiedersehen

Heute Abend habe ich ihn wiedergetroffen (tiefer, sehr tiefer Seufzer an dieser Stelle, Augenverdrehen, ein paar Freudentränen, verklärtes Leuchten im Gesicht, Geigen im Ohr, etc., etc.) Unvermittelt überwältigten mich die Erinnerungen. Was hatten wir doch für eine wundervolle Zeit zusammen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare