Archiv des Autors: schreibschaukel

Das Schweigen der Leute

Zum Konflikt selber im Nahen Osten möchte ich hier nichts schreiben, davon handelt der letzte Post und meine eigene Meinung habe ich schon mehrmals kundgetan. Sagen tue ich allerdings ab und zu etwas und dann gibt es für gewöhnlich zwei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ab | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Zurück zur Normalität?

Die Nachrichten aus Israel sind erschreckend. Ein bitterer Witz zirkuliert im Netz: Auf der ganzen Welt kämpft man noch gegen Corona, nur in Israel ist wieder alles beim Alten. Klar, wenn man in Israel lebt, dann ist ein Raketenhagel nichts … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ab | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Donkey Shot

Der Humus hat aufgrund der nun schon länger anhaltenden räumlichen Trennung von seiner Heimat ein neues Ritual entwickelt. Jede zweite Woche schickt er einen musikalischen Shabbat Shalom Gruss an seine Freunde. Er greift dazu tief in den unerschöpflichen Fundus an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Auf Wiedersehen

«Das ist jetzt aber komisch, Sie so zu sehen…»Mit offenem Mund (denk ich mal) starren mich die Kinder an. Ein bisschen erschrocken blicke ich an mir herunter, kann aber nichts Peinliches feststellen. Da dämmert es mir: Die Maske! Schuldbewusst ziehe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ab | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Stolz auf den Twenager

Die vage Idee, einen Text darüber zu schreiben, wie stolz ich auf den Twenager bin, veranlasste mich zum Googeln. Ich bin ja kaum die Einzige, die auf ihr Kind stolz ist. Aber jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Der gewählte Weg

Grad habe ich ein Buch fertig gelesen (The Midnight Library von Matt Haig). Mir gefiel das Buch. Relativ einfach gestrickt, ziemlich vorhersehbar aber trotzdem schön zu lesen. Genau wie vom Twenager angekündigt: ein Feelgood Buch. Eine junge Frau, am Leben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Die menschliche Psyche – eine Wundertüte

Was ist der Mensch doch für ein mysteriöses Wesen!Nicht nachvollziehbar die Kapriolen, die die menschliche Psyche schlägt. Und ich spreche immerhin von derjenigen, die mir am nächsten steht – meiner eigenen. Während zwei Wochen schon nagte der Ärger an mir; … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Traumjob ade

Und ich werde mal Stewardess! Die Augen unter dem zehnjährigen Lockenkopf strahlten Gewissheit aus: Das war der Plan.Stewardess wurde sie dann nicht, was aber bloss an der stetigen Entwicklung des allgemeinen Sprachvokabulars lag, denn die Stewardess wurde zur Air Hostess … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Grenzenloses Pflichtbewusstsein?

Ich bin sehr pflichtbewusst. War ich schon immer.  Grundsätzlich eine gute Eigenschaft, kann Pflichtbewusstsein auch lästig sein.  Wenn ich in einer Zeit, wo Homeoffice zur Pflicht wird und ich eigentlich möglichst niemanden mehr treffen soll – nicht mal die ganze … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Trotz Turbulenzen gutes Flugwetter

Der heutige Tag verlangt schon fast unanständig danach, sich Gedanken über das vergangene Jahr zu machen, und obwohl ich dem explizit nicht nachgeben wollte, kam es auf dem soeben gemachten Spaziergang, mit Blick auf die Berge und den See, über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Beste Party ever

„Das ist die beste Party meines Lebens!“ Sie strahlte.  Diese Szene ereignete sich gestern und man kann sich fragen, wer in diesen Zeiten noch eine Party feiert. Aber. Wenn wir wortwörtlich bis fünf vor zwölf auf relativ engem Raum arbeiten, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Als ich fast in Flammen aufging oder warum ich vielleicht für die Verhüllungsinitiative stimmen sollte…

Ein bisschen lustig ist es ja schon, dass wir in drei Monaten über eine Initiative abstimmen werden, die das Verhüllungsverbot zum Zweck hat. Für einmal könnte eine Initiative sogar eine leise Gewinnchance haben, was mit der aktuellen Situation und einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter dazwischen | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Ferien auf dem Corona Karussell

Nach Israel zu fliegen ist aufgrund der Lage keine Option, was besonders den Humus, der diesbezüglich gerade einen traurigen Rekord aufstellt, hart ankommt. Um ihn auf andere und mein Gedanken Karussell zum Stillstand zu bringen, gelüstete es uns dennoch nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Kein UFO

Nein, das ist kein UFO, sondern eine Spiegelung im Seealpsee, an dessen Ufern ich kürzlich meine Nerven an der frischen Luft spazieren führte, damit sie sich etwas erholen können. Das hatten sie nämlich nötig. Sie wurden über die Massen strapaziert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Motor(ische) Schäden

Vielleicht hätte ich es da ahnen sollen: „Wir sind eben in D.“, meinte der Mann schulterzuckend, als es ihm endlich gelungen war, ein Parkticket zu lösen. Der Automat war etwas gewöhnungsbedürftig und anders als sonst musste man nicht eine Parkplatznummer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter dazwischen | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Strandferien…

…fallen aufgrund der aktuellen Situation in diesem Jahr etwas anders aus.   Grundsätzlich ist dagegen nichts einzuwenden, ganz im Gegenteil. Der Kampf um den besten Platz für den Liegestuhl entfällt. Allerdings, so schön es hier ist – also…wäre… – weiss … Weiterlesen

Veröffentlicht unter dazwischen | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Uff – Wochenende

Es reicht jetzt dann mit der Entschleunigung. Mittlerweile pflege ich zwischen neun und zehn Stunden pro Tag zu schlafen und lese soviel wie schon seit Jahren nicht mehr. Täglich mache ich wunderbare Streifzüge durch die Natur und setzte mich endlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter dazwischen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Entschleunigung

Die Sonne scheint mir ins Gesicht. Ich fläze bequem ihm grossen Sessel und lasse mir mit geschlossenen Augen die Sonne, die unser Wohnzimmer flutet, ins Gesicht scheinen. Eben habe ich noch mit einer Schülerin gechattet – Arbeit und Freizeit fliessen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Neuer Jobbeschrieb

Auch meine Welt steht Kopf und das ging von null auf hundert.  Noch während meines Seminars (Thema Pensionierung, bisschen witzig in der aktuellen Situation) überschlugen sich die Schlagzeilen und uns allen wurde klar: Die machen die Schule dicht.  So war’s … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ab | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Hochzeit auf jüdisch

Wir sind dann zu einer Hochzeit eingeladen, hatte der Humus schon Wochen im Voraus verkündet. Bei mir hatten die Alarmglocken geschrillt.  Hochzeit! Daran habe ich ein paar gemischte Erinnerungen. Zum Beispiel an diejenige meiner langjährigen Freundin, die mich als Brautführerin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf | Verschlagwortet mit , , | 9 Kommentare