Kein Souvenir

Wie oft war ich eigentlich schon hier während der letzten paar Jahre? Um die zehn Mal dürften es schon gewesen sein, aber so genau weiss ich es nicht mehr. Mein Pass hilft mir da auch nicht weiter, denn in Israel kriegt man bei der Einreise wohlweislich keinen Stempel aufgedrückt. Das könnte nämlich zu unschönen Folgeereignissen führen, würde man in Zukunft in eins der Nachbarländer einreisen wollen. 

Was echt blöd ist, weil der Iran zum Beispiel auch eine Reise wert wäre und wir uns letzthin in Zürich sehr nett mit den Tischnachbarn unterhalten haben, die von dort stammen.
Aber die Realität ist nun mal eine andere, auch wenn nicht immer alles so ist, wie es scheint. Hierzulande sowieso nicht.

Da kann es schonmal passieren, so wie vorgestern, dass der arabische Taxifahrer während der Fahrt von Ben Gurion nach Tel Aviv seinen Fahrgästen enthusiastisch auseinandersetzt, warum er nur und wirklich nur für „Bibi“ stimmen wird, „wenn Sie nichts dagegen haben.“
Haben wir nicht.
Darf ja jeder stimmen, wofür er will.
In diesem Land jedenfalls. Was einer der Gründe ist, warum es mir hier gefällt. Auch wenn ich leider kein Souvenir in meinem Pass habe. 

IMG_3642

Dieser Beitrag wurde unter auf abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Kein Souvenir

  1. ernstblumenstein schreibt:

    Oh, da kommen Erinnerungen an meine Zeit in Israel hoch, an den Kibbuz Matzuba und Neve Yam, ans Tote Meer, die Negev, Eilat usw…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s