Weihnachtswunsch

Das subjektive Zeitgefühl trügt natürlich. Einzig deshalb, weil ein Jahr mittlerweile nur noch einen klitzekleinen Bruchteil meines bisherigen Lebens darstellt, muss ich nicht wie einst endlos lange warten, bis es Weihnachten wird. Im Gegenteil – ich muss direkt aufpassen, dass es mir nicht durch die Lappen geht.
Das sagt natürlich auch einiges über meine Wahrnehmung aus, aber vielleicht verfüge ich einfach über einen gesunden Verdrängungsmechanismus, der mich von September bis Ende November achtlos an Elisen Lebkuchen, Honigtirrgeln, Adventskalendern und Lametta vorbeigehen lässt.

Zum Glück wird in der letzten Novemberwoche jeweils die Weihnachtsbeleuchtung in Zürich eingeschaltet. Da geht dann selbst mir ein Licht auf und ich beginne mir Gedanken zu machen. Zum Beispiel über einen Adventskranz. Der gehört für mich unbedingt dazu. Auch sonst bin ich für ganz viel Kitsch in der Weihnachtszeit, nur schon deshalb, weil die Wohnung nie, gar nie! so aufgeräumt scheint wie im Anschluss an die drei Könige, wenn man den ganzen Kram wieder beseitigt und tief durchgeatmet hat. Nicht mal an Weihnachten klingen die Glocken süsser!

Als ich endlich auf die Suche nach einem Adventskranz ging, natürlich mal wieder in letzter Minute, endete das in einem Frust. Weder gefiel mir, was ich sah, noch stimmte der Preis. Alles viel zu teuer!

Zum Glück zünden wir am ersten Advent bloss eine Kerze an, das kriegt man auch ohne Adventskranz noch leidlich gebacken. Im Gegensatz zu den Plätzchen übrigens. Aber dafür hat man ja gute Freunde und Freundinnen…
Und weil das mit dem kurzfristigen Improvisieren ein voller Erfolg war, machte ich gleich so weiter, eine Riesensauerei bei mir zu Hause und kurzerhand einen Adventskranz mit dem, was ich so fand.

Wenn ich ihn so betrachte, ist er zwar richtig schön kitschig, wirklich gelungen in dieser Beziehung, aber doch fast zu konventionell. Da waren doch noch ganz viele andere Sachen in meinem Keller, die schon lange kein Tageslicht mehr erblickt haben. Wer sagt denn, dass ein Adventskranz bloss mit weihnachtlichen Accessoires geschmückt sein will?


Ich sollte meine Kreativität ankurbeln und etwas mutiger werden.
Das wünsch ich mir dieses Jahr zu Weihnachten.

img_1457

Dieser Beitrag wurde unter auf, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Weihnachtswunsch

  1. runningtom schreibt:

    Sieht doch schön aus, die Kreation!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s