Zwischen Traum und Realität

Herrlich.
Ich bin noch nicht wach, aber ich schlafe auch nicht mehr. Ich schwebe im Niemandsland zwischen Traum und Realität, aber mein Bewusstsein ist schon so wach, dass es erkennt: Heute wird mich kein Wecker stören, ich kann so lange liegen bleiben, wie ich möchte. Wohlig strecke ich mich und kuschle mich in die Decke und versuche, im letzten Traum dort anzuknüpfen, wo er aufgehört hat, obwohl ich mich schon nicht mehr an ihn erinnern kann.

Wie schön es doch ist, so zu liegen, mit der Gewissheit, dass Zeit in naher Zukunft ein untergeordneter Faktor sein wird.
Wie gemütlich, den Tag so zu beginnen.
Wie beruhigend die vertrauten Geräusche des selbst noch schläfrigen Hauses.

Selig lausche ich dem leisen Rauschen und da ist es vorbei mit dem Träumen, denn meinem langsam aufstartenden Denkapparat dämmert, dass es das Rauschen der Heizung ist, das ich höre, und von da an sind es nur noch ein paar Momente bis zur Erkenntnis, dass heute der erste Tag der Sommerferien ist, wir also Mitte Juli haben und – jetzt kann ich bereits schlüssig die zur Verfügung stehenden Informationen verarbeiten, erstaunlich – dass wenn die Heizung rauscht, was heisst, dass sie sich wieder eingeschaltet haben muss, es draussen kalt sein wird.
Saukalt vermutlich.

Aber: Die Sonne scheint und Stunden später, auch wenn ich das zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen kann, wenn diese Zeilen geschrieben sein werden, wird nicht nur der für die Grammatik zuständige Teil meines Hirns wieder auf Hochtouren laufen, sondern auch die Temperatur gestiegen sein.

Sofern denn nicht alles bloss ein schöner Traum war.

Dieser Beitrag wurde unter auf, Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Zwischen Traum und Realität

  1. Erika schreibt:

    Das Wetter sorgt für Flexibilität.

  2. mrsweasly schreibt:

    jetzt bin ich wieder müde 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s