Grenzwertig

Jede Erfahrung will ein erstes Mal gemacht werden. 
Das Dumme ist: Beim ersten Mal weiss man nicht so genau, was auf einen zukommt. 

Da ich meinen Zustand mit Hilfe überdurchschnittlicher Flüssigkeitszufuhr im grünen Bereich halten konnte, steckte ich das Antibiotika – „Nehmen sie es doch mit, nur für den Fall“, – ein und ging meines Weges. Es war der letzte Tag vor den Ferien, ich hatte eine unheimlich lange to do -Liste und am Abend war ich zu einer Party eingeladen.
Die häufigen Gängen zum Klo in der darauffolgenden Nacht schob ich dem Reisefieber zu.

Diesmal hing meine Reise (ich reiste einmal mehr stand by) an einem seidenen Faden – vollzahlende Passagiere kriegten Reisegutscheine im Wert von über vierhundert Franken geboten, sollten sie sich bereit erklärten, ihren Flug um 12 Stunden zu verschieben – und ich hatte unglaubliches Schwein, es ins Flugzeug zu schaffen, wo ich mich auf einem Jumpseat im vorderen Galley niederlassen durfte. 
Ich war glücklich, auch wenn es dort saukalt war…

Die Katastrophe ereilte mich just, als ich aus dem Flugzeug stieg. Die Strecke bis zur Passkontrolle schaffte ich noch, wenn auch mit mehreren Stopps unterwegs. Allein, die Schlage vor dem Schalter wurde zu meinem Verderben. Für alle, die noch nie eine akute Blasenentzündung hatten – ich weiss das nunmehr aus erster Hand – ein Kind zu kriegen ist ein Klacks dagegen. (Zugegeben, das mit dem Kind ist schon eine Weile her; womöglich schönt man die Erinnerung).
Dreimal verliess ich die Schlange, um nochmals auf die nahe Toilette zu flüchten und mich anschliessend wieder hinten anzustellen. Da die Schlange nicht kürzer wurde und sich keine Verbesserung abzeichnete, fragte ich mich, ob ich es je aus dem Niemandsland schaffen oder den Rest meiner Tage würde hier verbringen müssen. Als ich in meiner Verzweiflung eine vorbei huschende Flughafenangestellte um Hilfe bat, verstand diese mich falsch und verwies mich zur Flughafenpolizei. 
Ich ging stattdessen aufs Klo. 
Ein mitfühlender Mitreisender, der meine aufkeimende Panik bemerkt hatte, fragte nach einem Schalter für Behinderte (nein, es wäre mir NICHT peinlich gewesen, mich dort anzustellen!), aber es gab keinen.

Gott sei Dank wurde die Schlange vorübergehend ein bisschen kürzer und mit Hilfe von Paracentamol, zusammengebissenen Zahnen und unter höchster Konzentration schaffte ich es endlich auf die andere Seite.

Wie gesagt: Es gibt für alles ein erstes Mal und dieses eine wird mir als im wahrsten Sinne des Wortes grenzwertiges unvergesslich bleiben.

IMG_7012

Dieser Beitrag wurde unter ab abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Grenzwertig

  1. Flohnmobil schreibt:

    Es wäre wahrscheinlich etwas unsensibel, hier „Gefällt mir“ anzuklicken.
    Gueti Besserig scheint mir schon sinnvoller. Und hej, bei allem Humor, mit Blasenerkältungen ist nicht zu spassen. :-/

  2. T.M. schreibt:

    das Antibiotikum – die Antibiotika
    das Visum – die Visa
    das Generikum – die Generika
    Ist das denn wirklich so schwer, Frau S.?

    • schreibschaukel schreibt:

      In so einer Situation ist man froh, wenn man noch weiss, wie der eigene Name geschrieben wird. Herr M!
      (Und ich lass es jetzt so, weil: Sonst würde ja Ihr Kommentar hinfällig, gell.)

  3. Anhora schreibt:

    Ich kenn mich sowohl mit Kinderkriegen (4x) also auch schweren Blasenentzündungen (mehrmals) aus und kenne ähnliche Erlebnisse. Mal war es mit meiner noch relativ neuen Liebe im Auto auf dem Weg nach Berlin. Katastrophe. Höllische Schmerzen und ständig diese Anhalterei, und du musst ja sagen warum … Trotzdem finde ich Kinderkriegen schlimmer. 😉
    Ich hoffe, du hast inzwischen alles gut überstanden. Wenn nicht: Von Herzen gute Besserung! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s