Gelungene Fusion

„Wie gemein – ich hab von euch beiden das Schlechteste geerbt“, pflegte der Teenager zu schimpfen und so lang ist das noch nicht her.
Mittlerweile ist er milder geworden, was daran liegen mag, dass er kein Teenager mehr ist oder auch daran, dass er sich umgesehen und bemerkt hat: Es könnte schlimmer sein.

Niemand ist perfekt und selbst wenn er die eine oder andere schlechte Karten im Blatt hat – da sind ein paar Trümpfe. Was genau vom Handyman stammt und was von mir, das ist nicht immer klar ersichtlich, so verschieden wir auch sind. Manchmal ist es wohl eine gelungene Mischung aus den beiden Genpools, und nicht selten stehen die konträrsten Eigenschaften in konstruktivem Widerstreit miteinander, was folgendes Beispiel veranschaulichen mag.

Während der Handyman Nerven aus Stahl hat, bin ich alles andere als katastrophentauglich. Er bleibt selbst dann ruhig, wenn die Wände wackeln, ich kriege schon aus geringem Anlass die Krise. Bei unserem Sprössling nun verschmelzen diese zwei auf den ersten Blick völlig unvereinbaren Charakterzüge aufs Schönste.
Auch er kann einen hysterischen Anfall hinlegen, dass es eine Freude ist (oder auch nicht), aber im entscheidenden Moment setzt sich Vaters Pragmatismus durch. Oder, wie das Kind selber haarscharf analysiert: „Sobald andere hysterisch werden, hört es bei mir auf und ich weiss: Jetzt ist es an der Zeit, zu handeln.“

Die zwei gemeinsamen Ferienwochen, die ich mit dem Twenager verbringen durfte, waren deshalb nicht nur sehr schön, sondern auch immens wertvoll für seine Persönlichkeitsentwicklung. So viel Gelegenheit, aufkeimender Panik mit nüchternem Denken beizukommen und auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren, hat er selten.

IMG_0091

Dieser Beitrag wurde unter auf abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Gelungene Fusion

  1. runningtom schreibt:

    Ich nehme an, es folgen noch weitere Beiträge zu den einzelnen Gelegenheiten die dem Twenager Anlass gaben, kühlen Kopf zu bewahren? 😉

  2. Flohnmobil schreibt:

    Du musst eine ganz schön anstrengende Mutter sein.

  3. mrsweasly schreibt:

    das ist so schön geschrieben…. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s