Allerdings…

Mein aufmerksames Lesepublikum hat es schon bemerkt: Die Schreibschaukel ist ins Stocken geraten. Zwar bewegt sie sich noch, aber so richtig in Schwung will sie momentan nicht kommen.

Die kleiner werdende Bewegung verhält sich umgekehrt zu den Wellenbewegungen meines realen Lebens. Sie ist also nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen, obwohl die Gezeiten definitionsgemäss Höhen und Tiefen beinhalten. Vor allem aber stehen sie für Bewegung und an solcher mangelt es gerade nicht. Das ist schön, auch wenn ich dadurch weniger zum Schreiben komme.

Andererseits: Was ist schöner: Über das Leben zu schreiben, oder es zu leben?
Eben.

Was mir jetzt aber zu denken gibt, ist die Tatsache, dass mit abnehmender Frequenz meiner Schreibproduktivität eine zunehmende Zahl von Followers einhergeht. Um es auf den Punkt zu bringen: Je weniger ich schreibe, desto mehr Leute lesen hier offenbar mit (wofür ich mich an dieser Stelle übrigens bedanken möchte).

Denke ich diesem Gedanken zu Ende, dann ist die logische Konsequenz daraus, dass ich mich davor hüten sollte, mehr zu schreiben, weil meine Followers sonst womöglich wieder abspringen.

Hm.
Allerdings.

Da ich einerseits erklärtermassen immer vor allem für mich selber geschrieben habe und andererseits nach wie vor ziemlich neugierig bin, bleibt mir nur eine Möglichkeit, meine Hypothese zu überprüfen: Ich muss wieder mehr schreiben.
Habe ich recht, dann wird die Zahl meiner Followers als Folge wieder abnehmen.
Liege ich dagegen falsch, dann mache ich wohl entgegen jeglicher Logik doch auch einiges richtig.

Ich sollte bald damit beginnen.

Dieser Beitrag wurde unter auf abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Allerdings…

  1. blumenelfe schreibt:

    Lebe Dein Leben anstatt darüber zu schreiben & versuche die Schaukel nebenbei wieder in Schwung zu bringen, wenn Du es möchtest. Ich lese mit, egal ob Du nun mehr oder weniger schreibst 😉

  2. runningtom schreibt:

    Das richtige Mass zu finden ist wahrscheinlich der Schlüssel… nicht zu viel und nicht zu wenig…
    Aber auf jedenfall… schreib weiter damit wir ab und an etwas zu lesen haben! 🙂

  3. Flohnmobil schreibt:

    Gestern Nacht war doch Vollmond. Vielleicht ändert sich nicht nur der Ausschlag der (Ge)Zeiten, sondern auch sonst noch das eine oder andere in deinem Leben. ❓

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s