Gross geworden

Wie manche Mutter hörte ich seufzen und händeringend bedauern, die Kinder seien zu schnell gross geworden. Ohne mich als Rabenmutter outen zu wollen gestehe ich, dass es Moment gab, in denen ich ein schnelleres Grösserwerden des Kindes durchaus favorisierte.

Obwohl: Demnächst werde ich auch zur seufzenden, händeringenden Mehrheit gehören.

Dann nämlich, wenn ich an meiner nächsten Feriendestination ganz auf mich allein gestellt sein werde. Weil der Teenager schätzungsweise zweihundert Kilometer von mir entfernt an einem anderen Strand flanieren wird. Das wird mich vor ungewohnte Herausforderungen stellen, denn:

Wer wird mich an der Hand nehmen und zum richtigen Gate führen.
Davor bewahren, mich aus Versehen ins Männerklo zu verirren?
Mir mit dem Gepäck zu helfen („Nein, Mami, Finger weg, das ist nicht dein    Koffer, DIESEN hier musst du nehmen.“)?
Mich darauf aufmerksam machen, wenn ich gerade mal wieder zu überschwänglich oder aber zu grantig oder schlicht zu peinlich werde?
Mir die Speisekarte vorlesen, wenn ich meine Lesebrille vergessen habe?
Mir mit dem Stadtplan vorausgehen?
Mich beruhigen, wenn über Nacht der Bahnhof an einen anderen Ort versetzt wurde?
Mich zum richtigen Schiff führen („Wir wollen ja bloss auf die nächste Insel und nicht zum Nordpol.“)?
Hotelangestellte, Ticketverkäufer und andere nette Menschen im Dienstleistungssektor auf Kurs bringen, wenn diese aufgrund meiner unklaren Aussagen konsterniert und ihrerseits verwirrt sind?
Mich diskret stoppen, wenn ich einmal mehr im Begriff bin, zügigen Schrittes am Hotel vorbeizugehen.
Es überhaupt erst zu finden?!
Mich beschwichtigen, wenn ich einen hysterischen Anfall kriege, weil ich die Boardingkarte oder die Kreditkarte oder mein Portemonnaie oder die Zimmerkarte oder den Code zum Safe oder mich selber suche und nicht auf Anhieb finde?
Mich in den Arm nehmen, wenn ich es gerade nötig habe?

Jetzt weiss ich, wie das ist, wenn die Kinder gross geworden sind.

 

Dieser Beitrag wurde unter auf abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Gross geworden

  1. Flohnmobil schreibt:

    Immerhin kannst du schon alleine ins Kino. Den Rest kriegst du auch noch hin – so tatterig bist du ja noch nicht. 😉

  2. mrsweasly schreibt:

    magst ´ne valium? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s