In den Regen gefallen

Letztlich weiss niemand so genau, wo ihre Brutstätte liegt, aus welcher Ecke sie jeweils hervor kriecht, aber kaum hat man die letzte Schläfrigkeit im Kaffee ertränkt, bemerkt man sie: die schlechte Laune. Wo doch die Ferien beginnen und man vor lauter Freude herum hüpfen und Bäume ausreissen sollte (welch blöde Metapher!).

Vielleicht liegt es am miesen Wetter, das gerade deshalb so schmerzt, weil es während der letzten (Arbeits-)Tage zur Hoch(Sommer)form auflief. Oder die immer noch eingeschränkte Bewegungsfähigkeit, die mich schon ganz kribbelig macht, ist schuld. Was auch immer der Grund ist: Dieser Freitag war ein klassisches Streichresultat und damit der erste Ferientag – es lässt sich in der schonungslosen Rückschau nicht verleugnen – im Eimer.

Gut, ist der Tag noch nicht zu Ende. Gut, gibt es Menschen, die einem die Sonne zeigen, auch wenn es draussen regnet. Wenn dann ein paar Sonnenstrahlen (in Form von Peatnuts Motion Comics, an die man selber überhaupt nicht gedacht hätte) den düsteren Tag durchbrechen und ihn aufheitern, ja, in einem selber wieder grosse Heiterkeit wecken, dann ist alles wieder gut.
Wie schön, dass es diese(n) Menschen gibt in meinem Leben.

Der Schlüsselmoment findet sich zwischen 1:08 und 1:11 .

Dieser Beitrag wurde unter auf abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu In den Regen gefallen

  1. bayernpauline schreibt:

    Liebe Renate,
    kommt mir sehr bekannt vor, diese blöde, gottverdammte, schlechte Laune. Kann man auch nicht schönreden. Ist sie da, dann muss man das erst einmal aushalten. Blöde Sprüche spare ich mir. Nachher bin ich schuld, wenn Du eine Glatze hast, weil Du Dir über blöde Sprüche die Haare ausreißt!
    Wünsche Dir trotzdem eine Gute Nacht und sende Dir liebe Grüße. Pauline ♥

    • schreibschaukel schreibt:

      Danke fürs ehrliche Mitgefühl, liebe Pauline. Obwohl die Umstände heute noch haarsträubender sind (es schneit!!!) – die schlechte Laune hab ich schon fast wieder abgeschüttelt. Da fehlt mir – wie bei allem – einfach die Ausdauer. 🙂

      • bayernpauline schreibt:

        Hallo, Renate, bei uns hat’s nicht geschneit, dafür ist der Frost zurück gekommen! Auch Schiete!
        Aber erfreulich in dieser Hinsicht ist ja dann die nicht vorhandene Ausdauer in Sachen schlechte Laune. Fein. Wünsche Dir trotz Schnee einen schönen Samstag. LG Pauline ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s