Vom Wert der kleinen Dinge


Wie sehr man die Sonne vermisst hat, wird einem erst dann so richtig bewusst, wenn sie wieder scheint.

Beim Schwimmen durch wunderbar weiches Wasser, unter Sonnenstrahlen (durch grosse Fenster), über frohen Lichtreflexen, in gedämpft gluckernder Geborgenheit, während meine Gedanken friedlich neben mir her plätscherten, schnappte ich mir diesen einen…

…und nahm ihn kurzerhand mit nach Hause.

Dieser Beitrag wurde unter auf abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Vom Wert der kleinen Dinge

  1. bayernpauline schreibt:

    Ganz wunderbar hast Du das „Vermissen“ beschrieben. Danke. 😉

  2. schreibschaukel schreibt:

    Es war auch wunderbar schön beim Schwimmen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s