Krisenlos mit Hauptgewinn

Letztlich weiss man doch nie, was einen erwartet, wenn man schwerwiegende Entscheidungen trifft. Diese Unsicherheit ist es, die dem Leben einerseits die nötige Würze verleiht, andererseits auch irritieren kann.
Im Hinblick auf meinen Um- bzw. Auszug rechnete ich mit dem Schlimmsten. Was würde mich erwarten in meiner neuen Bleibe? Bestimmt würde ich mein Zuhause schrecklich vermissen. Von Heimweh gebeutelt nächtelang wachliegen. Mich einsam fühlen. Mir ins Knie beissen, wenn meine Lieblingsserie ohne mich vom Stapel laufen würde.

Um das Schlimmste abzuwenden, stellte ich mir ein Survival Kit zusammen, bestehend aus einem XXL-Multipack Papiertaschentücher, variationsreichen Süssigkeiten, einer Flasche Wein (funktioniert bei mir super als Schlafmittel) und den wichtigsten Ratgebern: „Wie überlebe ich alleine in einer Wohnung“ – „Erste Hilfe bei Unfällen mit Hammer und Co“. – „Meditationen 1: So finde ich meine Mitte“ – „Meditationen 2: So finde ich alles andere“. Den Ratgeber „Wie beende ich mein Singleleben“ lehnte ich dankend ab, weil: Ich denke nicht daran, es schon wieder zu beenden.

Und jetzt?

Ich vermisse nichts. Ich schlafe herrlich. Ich fühle mich sehr wohl mit mir (und dem Teenager und dem Schätzi). Die Lieblingsserie kann ich zur Not mit live Streaming gucken, was ich aber selten tue. Die Papiertaschentücher werden, so wie es aussieht, für die nächsten zehn Jahre reichen. Die Süssigkeiten nicht (woraus man aber nicht zwingend auf meinen Gemütszustand schliessen kann). Der Wein wird dem nächsten Besuch zugutekommen. Die Ratgeber machen sich sehr gut auf meinem improvisierten Sideboard. (Ich komme endlich wieder dazu, „richtige“ Bücher zu lesen.)

Ja, was nun?!?
Man kann sich aber auch auf gar nichts mehr verlassen heutzutage. Selbst Krisen sind nicht mehr, was sie mal waren…

Dieser Beitrag wurde unter auf abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Krisenlos mit Hauptgewinn

  1. Inch schreibt:

    Schön, dass es Dir gefällt. Und die Papiertaschentücher… manchmal vergisst man ja, Toilettenpapier zu kaufen…

  2. meineschreibblockadeundich schreibt:

    So soll es sein :)!
    Herzlichst
    Marie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s