NDND

Zu dumm, dass ich erst so spät davon erfahren habe. Dass heute der NDND (National Do Nothing Day) ist.
Das ist mir völlig durch die Lappen gegangen, weil ich den ganzen Tag nicht nichts getan habe. Obwohl ich doch genau das am liebsten tue – nichts. Getoppt wird das höchstens noch von meiner Vorliebe, über nichts zu schreiben. Das ist nämlich sehr viel entspannender, als über etwas zu schreiben (dann muss man sich informieren und recherchieren und differenzieren und dosieren und kann sich gar nicht so richtig amüsieren).

Die Frage ist natürlich, wie es ankommt, wenn hier ein Text über nichts steht. Im Grunde geht mich das aber nichts an. Hier zumindest muss man ja nichts lesen, was man nicht mag.

Überhaupt ist es sehr schön, nichts zu tun, auch wenn einem die Umwelt das ab und an ganz schön schwer macht.

Dieser Beitrag wurde unter auf abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu NDND

  1. runningtom schreibt:

    Es ist bei Gott nicht einfach, einfach mal nichts zu tun… 😯

  2. schreibschaukel schreibt:

    Vielleicht werde ich ja eingeschneit? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s