Endlich(e) Ferien

Als ich am Dienstagabend wieder zu Hause eintrudelte, überlegte ich mir: Was wäre, wenn? Wenn ich noch nicht da wäre? Wenn niemand wüsste, dass ich schon da bin? Der Gedanke gefiel mir.

In der Folge hielt ich mich bedeckt, schwor, kein Telefon abzunehmen – es klingelte aber auch nicht, woran man wieder mal sieht, welche Macht die Kraft der Gedanken hat – und auch selber nirgendwo anzurufen. Ausserdem beschloss ich, für mindestens weitere 72 Stunden das Putzen, Einkaufen, Waschen, Bügeln, Kochenundwiederaufräumen, Rasen mähen, Jäten und auch Besuche im Altersheim bleiben zu lassen. (Ich war nicht zu hundert Prozent erfolgreich, alas).

Ein Urlaub von allem, so sagte ich mir, ein Urlaub, der mindestens zwei Wochen dauert, ist durchaus verdient, habe ich doch während des letzten Jahres einiges geleistet. Das Wissen darum macht es mir interessanterweise erst möglich, mir selber Ferien zuzugestehen. Allerdings bin ich da nicht die einzige. Schon Pippi Langstrumpf, die mir ein frühes Vorbild war, hat richtig vermutet, dass Ferien nur geniessen kann, wer nicht immer welche hat.

Und während ich also mutterseelenallein und UNTÄTIG meine restlichen Ferientage geniesse, nicht vorhanden für meine Umwelt quasi, weil ich ja offiziell gar nicht da bin, frage ich mich: Wie habe ich mich eigentlich früher erholt? Als ich noch nicht „gearbeitet“ habe?!

Dieser Beitrag wurde unter auf abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Endlich(e) Ferien

  1. Inch schreibt:

    Wann hast Du denn nicht gearbeitet?

  2. schreibschaukel schreibt:

    Sagen wir es so: Ich habe mir immer mal wieder eine Pause von der Arbeit gegönnt. Das Talent zur Musse habe ich nämlich immerhin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s