Eiskalter Hot Spot

Ferien hin oder her, ohne Computer geht heute natürlich nichts mehr. Ich weiss nicht, was ich machen würde, wenn ich ohne meine tägliche Blog-Ration zu Bett gehen müsste!

Eine kleine Ahnung immerhin bekam ich heute davon, als ich meinen Laptop einstellte. Dass der hiesige Hot Spot, bei dem ich mich jeweils zuerst anmelden muss, nicht ganz „so hot“ ist, daran habe ich mich gewöhnt. Die Verbindung ist miserabel, was vermutlich am alten Gemäuer liegt, das nicht nur die Hitze, sondern auch alles andere abhält.

Trotzdem erschrak ich, als sich vor meinen Augen ein völlig ungewohntes Bild materialisierte. Nicht nur mein schöner Hintergrund war futsch, sondern sämtliche Bilder, Texte, Mails und was da sonst noch ist. Dafür wurde ich freundlich begrüsst und dazu aufgefordert, ein Mailprogramm sowie den Internetzugang zu installieren. Es folgte eine der dunkelsten Stunden meines Lebens.

Nachdem ich heftig geweint, ein bisschen herumgebrüllt, ein Ferngespräch zu meiner 24 Stunden Hotline angemeldet hatte, die gerade nicht verfügbar war (jawohl, runnigtom, die komische Nummer, das war ich!) und erfolglos auf den Tasten rumgehämmert hatte, stellte ich fürs erste alles ab und ging mir die Zähne putzen, denn das erforderte weniger technisches Verständnis. Anschliessend betete ich zwanzig Vaterunser, versprach, in Zukunft eine gute Ehefrau und Mutter zu sein und warf meinen Laptop mit geschlossenen Augen wieder an.

Als ich es nach einer weiteren halben Stunde wagte, sie wieder zu öffnen, stieg ein Jubel aus meiner Kehle, den man wohl bis zu den „Gorges du Verdon“ hörte.

Dort fahren wir jetzt hin und wenn ich Glück habe, dann treffe ich vielleicht noch mein Echo an.

Dieser Beitrag wurde unter ab abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Eiskalter Hot Spot

  1. Na, immerhin soviel technisches Verständnis um den Laptop an- und nicht wegzuwerfen. Das funktioniert nämlich nicht so gut – da geht dann gar nichts mehr. So als Tipp.

  2. runningtom schreibt:

    Hab den Anruf echt gar nicht mitbekommen, oder war das etwa der Grund warum mein Handy gestern total abgestürzt ist und ich es auf die Fabrikeinstellungen zurücksetzen und alle Einstellungen neu vornehmen musste? Scheint gestern kein guter Tag gewesen zu sein.

    Übrigens ist mein Notebook auch schon ohne die gewohnten Einstellungen gestartet. Warum ist mir schleierhaft. Jedoch hat jeweils ein Abmelden und neu Anmelden oder im Zweifelsfalle ein Neustart das Problem bisher immer behoben.

    Und Danke für die Werbung 😉

    • Renate schreibt:

      Ich wasche meine Hände in Unschuld und mit französischer Seife: Ich habe auf dem Festnetz angerufen, da bin ich mir ganz sicher.
      Und danke gleichfalls! 🙂

  3. Pingback: Handycrash lässt Nerven blank liegen « Running Tom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s